Willkommen auf der Website der Gemeinde Wildberg



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Geschichte


Wildberg mag nicht zu den grossen Gemeinden zählen, spielte jedoch bereits in der vorchristlichen Zeit eine nicht unbedeutende Rolle.

Interessante Berichte über die Entstehung der Gemeinde, über archäologische Funde in Wildberg, über die "Edlen von Schalchen" und Vielem mehr, können in der Gemeinde Chronik nachgelesen werden.

Das Wappen
Das Wappen von Wildberg geht auf das Wappen und das Siegel der Edlen von Wildberg zurück. Die älteste Darstellung davon findet sich auf einem Balken im Haus zum "Loch" in der Nähe des zürcherischen Grossmünsters und ist wohl im 14. Jahrhundert entstanden: ein schwarzer Widderkopf auf goldenem Grund. Das Wappen wurde im 18. Jahrhundert von der Gemeinde als ihr Signet übernommen.

Wappen von Wildberg

Wildberg in Zahlen


Die folgenden Zahlen und Angaben sind teilweise dem Statistischen Jahrbuch des Kantons Zürich entnommen. Dieses jährlich erscheinende Buch und viele weitere statistische Angaben zum Kanton Zürich finden Sie beim Statistischen Amt des Kantons Zürich.

Geographische Lage und Flächen
Höhe über Meer: 650m Hauptkreuzung Wildberg
Höchster Punkt: 802m unterhalb Iselisberg
Tiefster Punkt: 536m Töss Grenze zu Zell
Fläche: 1'083ha (davon Landwirtschaft 54%, Wald 39%, Verkehr 2%, Siedlung 5%)

Wildberg gehört dem Bezirk Pfäffikon im Kanton Zürich an. Die Gemeinde grenzt an die Nachbargemeinden Turbenthal, Wila, Bauma, Pfäffikon, Russikon, Weisslingen und Zell.

Ortsteile
Wildberg gliedert sich in die drei Ortsteile Wildberg, Ehrikon und Schalchen.

Öffentlicher Verkehr
Es verkehrt ein Postauto nach Pfäffikon ZH und Turbenthal mit Haltestellen in Ehrikon und Wildberg. Sowie nach Pfäffikon ZH und Wila mit Haltestelle in Schalchen.

Bevölkerungsentwicklung
Ende 1900 654 Einwohner
Ende 1930 775 Einwohner
Ende 1960 596 Einwohner
Ende 1980 650 Einwohner
Ende 1990 799 Einwohner
Ende 2004 915 Einwohner
Ende 2005 891 Einwohner
Ende 2006 893 Einwohner
Ende 2007 898 Einwohner
Ende 2008 938 Einwohner
Ende 2009 937 Einwohner
Ende 2010 961 Einwohner
Ende 2011 977 Einwohner
Ende 2012 992 Einwohner
Ende 2013 978 Einwohner
Ende 2014 990 Einwohner
Ende 2015 1006 Einwohner
Ende 2016 980 Einwohner
Ende 2017 994 Einwohner